Start
Die Probleme unserer Zeit
Mathematik u. Wirtschaft
das Tabu
ein Fazit
der Ausweg
Literatur
Links
zur Person u. download

 

 

1) Die Probleme unserer Zeit
 
Keine Frage: Unsere Probleme - global wie lokal - nehmen zu,  die Sorgen um die Ökologie, um die Zukunft auf dieser Erde wachsen und die wirtschaftliche und politische Situation wird zusehends unsicherer. Die alarmierenden Nachrichten über den Treibhauseffekt, die Verelendung von Menschen überschlagen sich. Flüchtlingsströme schwellen an, Seuchen, Allergien und Erschöpfungen nehmen ebenso zu wie die Kriegs- und Gewaltbereitschaft, die Zahl der Aussteiger, der Obdachlosen und derer, die unter der Armutsgrenze leben müssen. Anspruchsdenken und Rücksichtslosigkeit greifen um sich, Kultur und Geist ziehen sich zurück. Die Lasten für Gesellschaft und Staat wachsen ins Unvorstellbare.
 
Wir alle verspüren diese Symptome, und fast jeder glaubt die Ursachen dafür zu kennen: Die Unternehmer in den überzogenen Forderungen der Gewerkschaften, die Arbeitnehmer in den zu hohen Leistungserwartungen durch die Arbeitgeber, die Ökologen in der gedankenlosen Konsumhaltung der Bürger und dem verantwortungslosen Produktionsverhalten der Industrie, die Industrie im mangelnden Konsumbewusstsein der Bürger oder in der falschen Geldpolitik der Notenbank, die Pazifisten im sinnlosen Rüstungsgebaren, die Soziologen in der Haltung der Kirchen zur Bevölkerungsentwicklung usw.
 
Alle diese Beschuldigungen haben eines gemeinsam: sie suchen Schuld und Ursachen stets bei anderen, niemals bei sich selbst. Fast jeder kennt einen Weg aus der Krise, den der andere nur zu gehen habe, um die Probleme zu lösen. Therapien für die Krankheiten unserer Zeit und unserer Gesellschaften gibt es in großer Zahl, doch die Wurzel des Übels bleibt meist unerkannt. Eine Therapie aber, die nur die Schmerzen, die Symptome bekämpft ohne die Ursache einer Krankheit zu behandeln, führt zu andauerndem Unwohlsein und muss schließlich scheitern.

04.12.2006